Loading IBB Harz

Umschulungen (dual)

„Beste Unterstützung bei meinem beruflichen Neuanfang“

Betreute duale Umschulung

Sie wollen oder sind gezwungen sich beruflich neu zu orientieren?

Unser Bestreben ist es, Sie bei diesem Neuanfang bestmöglich zu unterstützen.

Seit 2003 führen wir Umschulung in Kooperation mit Berufsschule und wohnortnahen Betrieben durch und begleitet unsere Teilnehmer/innen auf Augenhöhe. Mittlerweile waren über 400 Teilnehmer/innen bei uns, von denen 96% der Absolventen/innen im Anschluss eine sozialversicherungspflichtige Arbeit antreten konnten.
Umschulungen (dual)

Umschulungsberufe

Medizinische/r Fachangestellte/r
Medizinische Fachangestellte vergeben Termine an die Patienten, dokumentieren Behandlungsabläufe für die Patientenakten, sorgen für die Abrechnung der erbrachten Leistungen und organisieren den Praxisablauf. Sie legen Verbände an, bereiten Spritzen vor oder nehmen Blut für Laboruntersuchungen ab. Außerdem informieren sie Patienten über Möglichkeiten der Vor- und Nachsorge, pflegen medizinische Instrumente und führen Laborarbeiten durch.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Steuerfachangestellte/r
Steuerfachangestellte unterstützen u.a. Steuerberater/innen bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Mandanten. Sie erteilen Auskünfte, stehen in Kontakt mit Finanzämtern oder Sozialversicherungsträgern, planen und überwachen Termine und stellen die Einhaltung von Fristen sicher. Sie stehen im engen Kontakt mit den Mandaten, verarbeiten deren Rechnungen, Belege und Kontoauszüge zu einer ordnungsgemäßen Buchführung, bearbeiten Steuererklärungen und überprüfen Steuerbescheide.

Darüber hinaus führen sie Lohn- und Gehaltsabrechnungen für Mandanten oder das eigene Unternehmen durch und wirken an der Erstellung von Jahresabschlüssen mit. Bei allen Tätigkeiten berücksichtigen sie stets die aktuelle Rechtslage und geltende Fristen. Außerdem erledigen sie allgemeine Büroarbeiten, führen die Korrespondenz und bereiten Unterlagen für Gesprächstermine mit Mandanten vor.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Rechtsanwalts­fachangestellte/r
Rechtsanwaltsfachangestellte vereinbaren Besprechungstermine mit Mandanten und führen Akten und Register sowie Termin-, Fristen- und Wiedervorlagekalender. Sie fertigen Schriftsätze an, beispielsweise für Zivil- und Strafprozesse oder Miet- und Arbeitsgerichtsstreitigkeiten. Zudem berechnen sie Forderungen und bereiten Schriftstücke für Mahnverfahren und Zwangsvollstreckungen vor. Darüber hinaus berechnen sie Gebühren, stellen Rechnungen, überwachen und verbuchen Zahlungseingänge und bearbeiten die Korrespondenz.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Industriekaufmann/-frau
Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen. In der Materialwirtschaft vergleichen sie Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und ‑lagerung. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren- oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere. Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen, gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie Marketingstrategien. Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig, bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Im Personalwesen ermitteln sie den Bedarf an Mitarbeitern, wirken bei der Personalbeschaffung bzw. ‑auswahl mit und planen den Personaleinsatz.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Kaufmann/-frau für Büromanagement
Kaufleute für Büromanagement führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten aus. Sie erledigen z.B. den Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, beschaffen Büromaterial, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen. Auch unterstützen sie die Personaleinsatzplanung und kaufen externe Dienstleistungen ein. Zudem betreuen sie Kunden, wirken an der Auftragsabwicklung mit, schreiben Rechnungen und überwachen Zahlungseingänge. Im öffentlichen Dienst unterstützen sie Bürger/innen z.B. bei der Antragstellung, klären Anliegen und Zuständigkeiten und wirken an der Aufstellung des Haushalts- oder Wirtschaftsplanes mit.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Kaufmann/-frau Groß- u. Außenhandel
Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement der Fachrichtung Großhandel kaufen Waren in großen Mengen ein und verkaufen sie weiter an Einzelhandels-, Handwerks- oder Industriebetriebe. Ihre Kunden informieren sie umfassend über das Waren- bzw. Dienstleistungsangebot und beraten sie bei der Sortimentsgestaltung. Sie beobachten den Markt, ermitteln Bezugsquellen, vergleichen Preise, erstellen Angebote und bestellen Waren. Auch handeln sie Liefertermine sowie ‑bedingungen aus, schließen Transportverträge ab, erledigen Zollformalitäten, überwachen Sendungen und bearbeiten den Zahlungsverkehr. Sie planen alle Einkaufs-, Logistik- sowie Verkaufsprozesse und steuern den Daten- und Warenfluss von der Bestellung bis zur Anlieferung. Dabei nutzen sie verschiedene Beschaffungs- und Vertriebswege, insbesondere auch Onlinekanäle, und wickeln elektronische Geschäftsprozesse (E-Business) ab. Sie führen Wareneingangskontrollen durch, prüfen die Lieferpapiere, veranlassen und überwachen die Lagerung sowie den Versand der Waren. Zudem übernehmen sie Controlling- sowie Marketingaufgaben und wirken bei unternehmensübergreifenden Projekten mit.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
Kaufleute im Gesundheitswesen planen und organisieren Verwaltungsvorgänge, Geschäftsprozesse und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Hierfür wenden sie sozial- und gesundheitsrechtliche Regelungen an, informieren und betreuen Kunden und beobachten das Marktgeschehen im Gesundheitssektor. Sie erfassen Patientendaten und rechnen Leistungen mit Krankenkassen und sonstigen Kostenträgern ab. Darüber hinaus sind sie bei Krankenkassen auch in der Kundenbetreuung und Neukundengewinnung tätig.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Fachinformatiker/in
Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus oder beim Kunden richten sie diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen ein und betreiben bzw. verwalten sie. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzen und beheben. Sie beraten interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
IT-Systemkaufmann/-frau
Kaufleute für IT-System-Management beraten Kunden bei der Planung und Anschaffung von IT-Systemen. Hierfür ermitteln sie die speziellen Anforderungen der Kunden und entwickeln passende Konzepte für IT-Lösungen. Sie präsentieren IT-Produkte und Dienstleistungen aus technischer und kaufmännischer Sicht, fertigen Kosten-Nutzen-Analysen an, erstellen Angebote, informieren Kunden über Finanzierungsmöglichkeiten, führen Vertragsverhandlungen und beschaffen die erforderliche Hard- und Software. Darüber hinaus setzen sie Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz um und beraten Kunden. Außerdem sind Kaufleute für IT-System-Management in den Bereichen Marketing und Vertrieb tätig: Sie wirken beispielsweise an der Durchführung von Absatzmarketingmaßnahmen mit und ermitteln Vertriebswege für unterschiedliche Produkt- und Zielgruppen.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Mediengestalter/in
Mediengestalter/innen Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung und Technik erstellen das Layout für Printmedien und kombinieren Text-, Bild- und Videodateien zu multimedialen Beiträgen, etwa für Netzwerke und Social-Media-Kanäle. Zudem gestalten sie Stempel und Schilder. Sie bearbeiten Fotografien, programmieren Websites, pflegen Onlineanwendungen und erstellen 3-D-Inszenierungen. Elemente, die in verschiedenen Medien genutzt werden (Cross Media Publishing) bereiten sie unterschiedlich auf. So stellen sie z.B. Fotografien für einen Print-Katalog bereit und die gleichen Aufnahmen, jedoch in geringerer Auflösung, für eine Online-Datenbank. Sie setzen Druckvorlagen in Druckformen, Stempel- oder Flexodruckplatten um, führen Testdrucke durch, lesen Texte Korrektur, prüfen Farbwerte und testen, ob digitale Erzeugnisse fehlerfrei funktionieren. Die fertigen Produkte übergeben sie den Kunden.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.
Fachkraft für Lagerlogistik
Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Waren aller Art an und prüfen anhand der Begleitpapiere deren Menge und Beschaffenheit. Sie organisieren die Entladung der Güter, sortieren diese und lagern sie sachgerecht an vorher bereits eingeplanten Plätzen. Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen gelagert werden, und regulieren z.B. Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Im Warenausgang planen sie Auslieferungstouren und ermitteln die günstigste Versandart. Sie stellen Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und erstellen Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen. Außerdem beladen sie Lkws, Container oder Eisenbahnwaggons, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen. Darüber hinaus optimieren Fachkräfte für Lagerlogistik den innerbetrieblichen Informations- und Materialfluss von der Beschaffung bis zum Absatz. Sie erkunden Warenbezugsquellen, erarbeiten Angebotsvergleiche, bestellen Waren und veranlassen deren Bezahlung.

Klingt das für Sie interessant? Wir beraten Sie gerne ausführlich.

Die Umschulung

Abschluss Icon

Abschluss

Kammerprüfung mit staatlichem Abschluss im jeweiligen Beruf
Abschluss Icon

Ausbildungsdauer

2 Jahre
Abschluss Icon

Beginn

01.02.2021 / 01.08.2021
Berufsschule
Theoretischer/fachpraktischer Unterricht
Wohnortnaher Betrieb
Praktische Ausbildung in einem wohnortnahem Betrieb
IBB
  • Akquise und Auswahl eines passenden Umschulungsbetriebes
  • Eintragung der Umschulungsverhältnisse bei den zuständigen Kammern, Anmeldungen zu Prüfungen, Seminaren etc.
  • Begleitender Unterricht zur Ergänzung des Berufsschulstoffes
  • Individuelle Förderangebote
  • Vorbereitung auf Zwischen- und Abschlussprüfungen
  • Betreuung an allen drei Lernorten, ggf. Krisenintervention
  • Ansprechpartner für alle Beteiligten
  • Übergangsmanagement in ein Anstellungsverhältnis
Abschlussprüfung
Die Abschlussprüfung im jeweiligen Umschulungsberuf wird vor der zuständigen prüfenden Kammer abgelegt.
Vorbereitung auf eine Umschulung
Sie fühlen sich noch nicht bereit für eine Umschulung? In unserem Vorbereitungs-Lehrgang frischen und vertiefen wir für eine Umschulung notwendige Kenntnisse.

Die Umschulung

 
 

Kosten / Förderung

Eine Förderung der Weiterbildung kann bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen durch:
  • Bildungsgutschein Agentur für Arbeit, Jobcenter, KoBa etc.
  • Umschüler/innen (Teilnehmer mit Bildungsgutschein) erhalten bei Bestehen der Abschlussprüfung vom Bund 1500,-€ Weiterbildungsprämie! Sieht Ihre Umschulung eine Zwischenprüfung vor, erhalten Sie bei Bestehen der Zwischenprüfung weitere 1000,-€.
  • Bewilligung des zuständigen Kostenträgers: z.B. Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaften, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr etc.
erfolgen.
Mit gefiel im Vorfeld der Umschulung der Vorbereitungslehrgang sehr gut. Der Kurs war abwechslungsreich gestaltet und mit guten Dozenten besetzt. Man erhielt einen Einblick in viele Bereiche, um sicher in die Umschulung zu starten. Was ich dann auch getan habe.
Rechteck
Thomas
Kaufmann im Groß – und Außenhandel
An der Umschulung gefiel mir besonders gut, dass ich als vollwertiges Mitglied im Betrieb galt und die Ausbilder jede Gelegenheit nutzten, um mir Fachwissen zu vermitteln. Gleiches trifft für die Berufsschule zu. Die Lehrkräfte waren sehr bemüht, den Stoff so zu vermitteln, dass alle diesen verstanden.
Rechteck
Michaela
Mediengestalter Digital und Print
Ich bin begeistert, dass es die Möglichkeit dieser Art von "Umschulung" gibt und habe dies im vollen Umfang genutzt.
Rechteck
Andrea
Rechtsanwaltsfachangestellte
Diese Umschulung war genau das, was ich wollte. Im Umschulungsbetrieb wurde mir alles gezeigt und erläutert. Ich gebe eine 1 mit 4 Sternen.
Rechteck
Nadine
Medizinische Fachangestellte

Jetzt bewerben

Onlinebewerbung – Umschulung (dual)

    Adresse
    Kontakt
    Bewerbungs­unterlagen (optional)
    Bitte folgende Dateien hochladen: Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise
    Erlaubte Dateitypen: pdf, jpg, png
    weitere Anmerkungen
    Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung, stimme der elektronischen Datenspeicherung und Weitergabe der Bewerbungsunterlagen an Kooperationsbetriebe (gilt nur für Ausbildung Pflegefachmann/ -frau) zu. Die Einwilligung kann unter info@ibb-harz.de wider­rufen werden.

    Sie müssen die Bedingungen akzeptieren bevor Sie ihre Bewerbung absenden können.